HOMEMADE : Guacamole mit Papadams


Der mexikanische Klassiker findet mittlerweile in sehr vielen Küchen Anklang. Ob beim Japaner im Sushi, in Wraps oder zu Chips – Avocado Liebhaber können einfach nicht ohne Guacamole. Ich auch nicht!
Dieses schnelle und einfache Basis – Rezept könnt ihr pur essen oder es als Beilage reichen.

Hier ist meine Guacamole…

Zutaten:
2 reife Avocados
1 halbe Chilischote
1 halbe Zitrone
3 kleine Cocktailtomaten
1 Knoblauchzehe
Kräuter (Koriander, Basilikum, Petersilie)
Salz, Pfeffer, Paprikapulver, Chilipulver

Zubereitung:
Man nehme eine Schüssel und fügt die Avocado entkernt sowie geschält hinzu. Idealerweise kann man das Fruchtfleisch einfach herauslöffeln. Dann den Saft einer halben Zitrone hinzugeben, die halbe Chili klein gehackt, sowie die in kleine Würfel geschnittenen Tomaten. Danach die Kräuter fein hacken und ebenfalls mit hinzu geben. Die Knoblauchzehe nicht klein schneiden, sondern mit einer Käsereibe fein zerreiben und alles mit einer Gabel zerdrücken. Bitte kein Brei machen, ich mag es wenn es noch recht stückig ist und man die Avocado sieht sowie schmeckt. Dann als letzten Schritt – das Abschmecken. Mit Salz, Pfeffer würzen und dann Probieren, ob man noch mehr Schärfe möchte. Erst dann noch mehr Chilipulver und Paprikapulver hinzufügen. Zum Anrichten nur noch ein Basilikum Blatt in die Mitte legen und in ein Glas umfüllen. Die Papadams außen herum verteilen und dann wird losgedipt.

Ich verwende gerne indische Papadams, denn sie sind so schön knusprig und geschmacklich auch super lecker. Alternativ können aber auch Tortilla Chips und andere Cracker verwendet werden.

Guten Appetit….

 

It's only fair to share...Share on FacebookTweet about this on TwitterGoogle+Pin on PinterestShare on LinkedInEmail to someone

Leave a comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *